home
Leistungen
       
 

Schule

Ein Ropes Course an Ihrer Schule ist ohne Zweifel ein initiatives Projekt, das die Schlagwörter rund um "Soziales Lernen" in handfeste Formen gießt und Ihrer Schule ein einzigartiges Schulprofil gibt. Der Ropes Course ist sehr attraktiv und vermag auch jene Schüler und Schülerinnen einzubeziehen und ihnen Verantwortung zu übertragen, die sonst schwer pädagogisch erreichbar und motivierbar sind.

Der Ropes Course direkt neben der Schule, zum Beispiel auf einem Teil des Sportplatzes, ist ein rasches Interventionsinstrument bei Krisen, das ungenützten Platz einem Zweck zuführt, ist aber auch in der präventiven Arbeit sehr gut einsetzbar. Das Soziotop "Schule" muss nicht extra verlassen werden und in Verbindung mit Fächern wie Kommunikation, Konfliktlösung und Kooperation birgt die Ropes Course Anlage ein enormes Potential für soziales Lernen in sich.

Im Präventionsbereich (Sucht / Gewalt) besticht ein Seilgarten durch seine zahlreichen Möglichkeiten, zu Themen wie Risikoverhalten, Selbstwert und Grenzen zu arbeiten.

In der Vereinigten Staaten ist die Methode des "Experimental Learnings" oder der "Erlebnispädagogik" an vielen Schulen Usus. Auch für andere Fächer wie zum Beispiel dem Turnunterricht ist der Seilgarten einsetzbar.